Datenschutz

Datenschutzbestimmungen 

QBI nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst. Wir halten uns bei der Erhebung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer Daten an die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. 

§ 1 Datenerhebung, Speicherung und Verarbeitung

Wir erheben und speichern personenbezogene Daten, um die Nutzung des Blogs und Seminarbuchungen zu ermöglichen und zu optimieren. Dafür speichern wir die Daten, die Sie bei Ihrer Registrierung angegeben haben. 

§ 2 Datenweitergabe

Ihre persönlichen Daten werden an Dritte nur im Rahmen dieser Datenschutzbestimmungen weitergegeben. Zur Auftragsabwicklung beauftragen wir gegebenenfalls Dienstleister, welche die erhaltenen Daten ausschließlich zur Erfüllung Ihrer jeweiligen Aufgabe nutzen dürfen. Wir behalten uns vor, Ihre Daten, einschließlich Ihrer IP-Adresse, an Strafermittlungsbehörden weiterzugeben, wenn Sie in unserem Blog rechtsverletzende Einträge veröffentlicht haben. 

§ 3 Cookies

Wir behalten uns vor, so genannte Cookies zu aktivieren. Dabei handelt es sich um Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse Ihrer Nutzung unserer Website ermöglichen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern. 

§ 4 Auskunftsrecht

Die Nutzer haben das Recht, von QBI die folgenden Informationen zu erhalten:  a) frei und ungehindert in angemessenen Abständen ohne unzumutbare Verzögerung oder übermäßige Kosten - die Bestätigung, dass es Verarbeitungen sie betreffender Daten gibt oder nicht gibt, sowie Informationen über die Zweckbestimmungen dieser Verarbeitungen, die Kategorien der Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, und die Empfänger oder Kategorien der Empfänger, an die die Daten übermittelt werden; - eine Mitteilung über die Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, sowie die verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;  b) je nach Fall die Berichtigung, Löschung oder Sperrung von Daten, deren Verarbeitung nicht den gesetzlichen Bestimmungen entspricht, insbesondere wenn diese Daten unvollständig oder unrichtig sind;  c) die Gewähr, dass jede Berichtigung, Löschung oder Sperrung, die entsprechend obigen Absatz b) durchgeführt wurde, den Dritten, denen die Daten übermittelt wurden, mitgeteilt wird, sofern dies nicht unmöglich oder mit unverhältnismäßigem Aufwand verbunden ist. 

§ 5 Widerspruchsrecht

Die Nutzer haben das Recht jederzeit aus überwiegenden, schutzwürdigen, sich aus ihrer besonderen Situation ergebenden Gründen dagegen Widerspruch einzulegen, dass sie betreffende Daten verarbeitet werden. Im Fall eines berechtigten Widerspruchs kann sich die von QBI vorgenommene Verarbeitung nicht mehr auf diese Daten beziehen. 

§ 6 Aktualisierung; Zugangs- und Richtigstellungsmöglichkeit

I. Frühere Daten, die der Nutzer bei einer Aktualisierung gelöscht oder geändert hat, werden spätestens nach Ablauf von 14 Tagen gelöscht. Dies gilt jedoch nicht für inhaltliche Einträge im Blog.

II. Die Zugangs- und Richtigstellungsmöglichkeit ist nicht auf die Nutzer des Blogs beschränkt, sondern steht jeder natürlichen Person zu, deren Daten von QBI verarbeitet werden. Bei Minderjährigen steht das Recht daneben auch den Erziehungsberechtigten zu.

III. Nutzer und die übrigen im vorstehenden Absatz genannten Personen haben das Recht, Ihre Daten einzusehen, zu korrigieren und zu löschen. Dies gilt jedoch nicht für inhaltliche Einträge im Blog.  

§ 7 Beschwerden

Nutzer und Dritte können Beschwerden betreffend Ihre Privatsphäre, insbesondere über die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit an die folgende E-Mail Adresse richten: info[a]z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.de. Daneben besteht die Möglichkeit, Beschwerden schriftlich oder fernmündlich zu richten an: Jürgen Schmidt, Hannah-Arendt-Str. 7 85049 Ingolstadt, Tel: 0841-9705 1003, Fax: 0176-33–16169966. 

§ 8 Änderungen

QBI behält sich Änderungen dieser Datenschutzbestimmungen vor. Die Nutzer werden über wesentliche Änderungen auf der Website informiert. Widerspricht der Nutzer den Änderungen nicht binnen zwei Wochen, gelten die Änderungen als genehmigt.